Posts Tagged ‘Süßmolkenpulver’

Milchzucker Kartoffelchips?

Montag, April 13th, 2009

Als laktoseintolerante Naschkatze ist man Einschränkungen gewohnt. Natürlich ist es nichts mit leckerer Vollmilchschokolade. Auch alles wo Vollmilchschokolade enthalten ist, muss man sich leider abgewöhnen.

Na, da kann man doch einfach auf Salzgebäck ausweichen? Denkste!

Eine ganze Zeit habe ich mir am Automaten im Büro immer Funny-Frisch Ringli’s gezogen. Die Folge waren diffuse Beschwerden, weil ich die aus dem Genuß resultierenden Bauchschmerzen nie dem Paprika-Salzgebäck zugeordnet hatte. Was hat Salzgebäck denn auch mit Milch zu tun?

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe auf der Verpackung hat meinen Denkfehler aufgedeckt. Auch in die Funny-Frisch Ringli’s wird Laktose beigefügt. Ich Frage mich, warum der Hersteller hier nicht einfachen Zucker verwenden kann? :(

Auf der Flash-Webseite von Funny-Frisch gibt es immerhin eine Tabelle mit “Inhaltsstoffen für Allergiker und Vegetarier” in der für alle Funny-Frisch Produkte die “allergene” Zusatzstoffe aufgelistet sind. Ringli’s sind auch dort als “nicht laktosefrei” gelistet.

Was kann der Laktoseintolerante von Funny-Frisch alles essen? Ungarische, orientalische, peperoni, Chakalaka, El Gaucho, gesalzene Kartoffelchips. Geht!
Die “Chipsfrisch leicht”-Sorten beinhalten allerdings Milchzucker. Also Vorsicht.

Naturell Riffels sind laktosefrei, Chilli & Paprika Riffels sind nicht laktosefrei. Wer soll sich so etwas merken können?

Und so geht es bunt gemischt weiter. Leider kann ich keinen Link auf die Liste setzen, weil diese nur über Flash erreichbar ist.

Also: Augen auf bei Kartoffelchips-Einkauf! Wenn in den Inhaltsstoffen Vollmilchpulver, Süßmolkenpulver, Molkenpulver, Laktose, Milchzucker draufsteht: Finger weg!

Ich verstehe zwar, dass die Hersteller den “bösen raffinierten Fabrikzucker” meiden und den eigentlich gesunden Milchzucker verwenden. Allerdings sollte meiner nach Meinung Milchzucker nur in Produkten verwendet werden, die auch mit Milch assoziiert werden können. Solange man die Packung hat, kann man die Zutatenliste durchgehen. Ist man bei Freunden eingeladen, muss man den Gastgeber unangenehmerweise fragen.

Neben Funny-Frisch gibt es auch eine ganze Reihe weiterer Kartoffelchips-Anbieter, die auch Milchzucker in ihre Produkte mischen. Ich habe hier Funny-Frisch gewählt, weil mir die Chips von Funny-Frisch auch am Besten schmecken.

Salami-Intoleranz

Samstag, April 11th, 2009

Vorsicht bei Wurst und Aufschnitt! Leider wird in verschiedenen Wurstsorten fleißig Milchzucker (Laktose) untergemischt. So hab ich kürzlich mangels Alternativen bei einem Brunch zu einer leckeren Salami gegriffen. Ein Fehler, wie sich kurz darauf herausstellte. Ein Blick auf die Zutatenliste brachte es dann ans Licht.

Allerdings ist nicht jede Salami mit Milchzucker gesüßt. Man muss nur die Inhaltsstoffe genau prüfen.

Überall wo Milchzucker, Laktose, Vollmilchpulver, Süßmolkenpulver, Molkepulver, etc. erwähnt werden, wird es schmerzhaft. Schwierig wird es beim Metzger. Dort kann man nur nachfragen und auf eine korrekte Auskunft hoffen.